Die Firma Stromkind entwickelte einen Jetski Elektroantrieb um dem Lärm und den Abgasen bei Wassermotorrädern Herr zu werden.

Lärm und Abgase sorgen dafür, dass Wassermotorräder auf immer mehr Gewässern verbannt werden. Ein Jetski Elektroantrieb von einem Startup aus Wien soll dies ändern. Stromkind Gründer Andreas Desch und sein Team arbeiten mit Jet-Ski Herstellern wie der Firma Belassi, um dies zu ermöglichen. Es stelle sich heraus, dass man nicht einfach die bestehende benzinbetriebenen Antriebe auf Strom umrüsten kann, da diese nicht effektiv genug sind.

Es musste also ein spezieller Jetski Elektroantrieb entwickelt werden. Hierzu wurde ein neues Pumpensystem sowie eine neue Schiffsschraube entworfen. Das Ziel war es die Effizienz von 20 Prozent bei Benzinmotoren auf bis zu 70 Prozent bei Elektromotoren zu steigern. Unter dem Namen Podilabs sollte dieser Anrieb auf den Markt kommen, um es den Herstellern erleichtern Elektro-Jetskis anzubieten.

Die ersten Prototypen
Die ersten Prototypen

Aber dies wäre laut den Gründern nur der Anfang gewesen. Denn solch ein Elektroantrieb könnte auch für Boote und größere Schiffe benutzt werden, womit das Marktpotential um ein Vielfaches wachsen würde. Anfang 2017 sollte der erste Prototyp vorgestellt werden. Unterstützt von lokalen Förderprogrammen stellte sich heraus, dass die Förderungen in Höhe einer sechsstelligen Zahl nicht lange reichen würden. Alleine ein Prototyp verschlang Kosten in Höhe von ca. 50.000 EUR.

Also machte man sich auf, um weitere Investoren zu finden. Leider war dies nicht von Erfolg gekrönt und so hat es auch dieser Jetski Elektroantrieb letztendlich nicht auf den Markt geschafft. Die Hürden waren einfach zu hoch und 2017 war auch die Batterietechnologie noch nicht so weit. Die Firmenadressen unter podilabs.com und stromkind.at sind nicht mehr aktuell oder gar abgeschaltet.

Jetski Elektroantrieb mit neuer Schiffsschraube
Jetski Elektroantrieb mit neuer Schiffsschraube

Das Interesse an einem abgasfreien und leisen Motor für Wassermotorräder ist ohne Zweifel vorhanden. Daher auch die vielen Versuche diverser Startups weltweit, hier eine Lösung zu finden. Allerdings müssen wir uns wohl noch ein wenig gedulden, bis solche Lösungen Realität werden. Es ist eine Sache einen Prototypen zu entwickeln, aber ein zuverlässiges Serienprodukt benötigt eine lange und teure Investition.

Kategorie: Elektro Jetski
Fragen und Antworten im: E-Jetski Forum