In unserem Aqua Marina BLUE DRIVE Power Fin Test erfährst Du mehr über das derzeit günstigste elektrische SUP-Umrüstkit auf dem Markt. Lohnt es sich?

Die Aqua Marina SUP Motor Lösung kann durch Ersetzen der Originalfinne an jedes SUP-Surfbrett angeschlossen werden, das über eine Slide-In Finne verfügt. Der offizielle Preis liegt bei 550 EUR, aber wir haben den Bausatz bereits bei Amazon für 450 EUR gesehen (inkl. MwSt. Und Versand). In unserem folgenden Testvideo zur Aqua Marina BLUE DRIVE Power Fin siehst Du das Unboxing sowie eine Probefahrt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Power Fin Paket beinhaltet:

  • BLUE DRIVE Power Fin (Motoreinheit)
  • Funkfernbedienung mit Armgurt
  • Bungee Seil Set
  • Sicherheitsleine
  • Steuergehäuse mit Akku
  • Werkzeug zum Ersetzen des Propellers
  • Bedienungsanleitung in Englisch, Französisch, Deutsch und Spanisch

Wir haben den BLUE DRIVE mit einem aufblasbaren NAISH SUP-Board für unseren Aqua Marina BLUE DRIVE Power Fin Test verwendet.

Es war sehr einfach, unsere Finne durch die Power Fin zu ersetzen und sie mit dem Akku zu verbinden. Auch das Bluetooth-Paring mit der Fernbedienung funktionierte einwandfrei. Der gesamte Einrichtungsprozess dauerte nur 5 Minuten. Die Power Fin, der Akku und die Fernbedienung hatten mäßige Qualität und das Ladegerät ist zu klein ausgelegt. Es wird sehr heiß (über 50 Grad Celsius).

Das Gewicht der Power Fin beträgt 2,6 kg und der Akku mit Controller 3,1 kg. Wir fanden das noch bequem. Die Fernbedienung (inkl. Gurt für den Arm) fühlt sich etwas billig an und wir mussten unseren Körper umdrehen, um das Board zu steuern. Es scheint, dass das Bluetooth nicht stark genug ist, um durch den Körper zu gehen.

Das Netzteil wird sehr heiß
Das Netzteil wird sehr heiß

Die Ladezeit betrug ca. 5-6 Stunden (was wir als sehr lang empfanden, dies wurde aber auch in der Bedienungsanleitung angegeben) und war gut für eine Fahrt von mindestens ein bis zwei Stunden bei voller Geschwindigkeit.

Mit der Fernbedienung kann man den Motor in 4 Modi steuern:

  • F (vorwärts) 1 = 3 km / h gemäß Handbuch (wir haben 3-4 km / h getestet)
  • F (vorwärts) 2 = 4 km / h gemäß Handbuch (wir haben 4-5 km / h getestet)
  • F (vorwärts) 3 = 5 km / gemäß Handbuch (wir haben 5-6 km / h getestet)
  • R (everse) = 3 km / h gemäß Handbuch (wir haben 3-4 km / h getestet)
Höchstgeschwindigkeit 5-7 km/h
Höchstgeschwindigkeit 5-7 km/h

Das Bild unserer GPS-App zeigt maximal 10 km/h, aber das scheint nicht richtig zu sein. Unser 90 kg schwerer Fahrer hat maximal 5-7 km/h erreicht, aber dies ist immer noch mehr als im Handbuch angegeben. Gut. Man kann leider nicht durch Paddeln beschleunigen. Das Paddel wird nur zum Lenken des Boards verwendet. Ein Lenken durch einseitiges Paddeln war leider nicht möglich.

Die Sicherheitsleine funktionierte einwandfrei und stellte den Motor sofort ab. Aqua Marina empfiehlt, dass das SUP mit BLUE DRIVE Power Fin von Kindern ab 8 Jahren verwendet werden kann. Der Motor sieht in der Tat sicher genug aus.

BLUE DRIVE Power Fin Test Fazit:

Angesichts des niedrigen Preises im Vergleich zu anderen wie Scubajet ist es ein Produkt mit niedrigem Einstieg. Die Qualität ist mittel bis niedrig. Ein Bungee-Seil brach beim ersten Gebrauch. Sie können die Geschwindigkeit weder mit dem Paddel beschleunigen noch bei ausgeschaltetem Motor bequem fahren. Der Grund ist der Luftwiderstand, der vom großen Propeller erzeugt wird.

Vorteile:

  • Niedriger Preis
  • Leicht zusammenzubauen
  • Sicher auch für Kinder
  • Propeller kann ausgetauscht werden

Nachteile:

  • Unterdimensioniertes Ladegerät
  • Bungee-Seilbänder rissen beim ersten Gebrauch
  • Fernbedienung und Gurt fühlen sich billig an
  • Lange Ladezeit
BLUE DRIVE Power Fin Test
BLUE DRIVE Power Fin Test

Du kannst das BLUE DRIVE mit anderen Elektro SUP Lösungen und in unserem E-Sup Vergleich vergleichen.

Weitere Informationen unter aquamarina.com oder in unserem Forum.