NUFF SKATEBOARD TEST – NUFF MAGNETO TESTBERICHT

In unserem Nuff Skateboard Test haben wir das Kickstarter Elektro Skateboard Projekt, dass jetzt verfügbar ist genauer angeschaut. Im Nuff Magneto Testbericht erfahrt Ihr, ob das E-Board die Versprechen des Herstellers erfüllt.

Das Projekt ging am 27. März bei Kickstarter online und wir waren am 18. April als Unterstützer 75 dabei. Nur 3 Monate später kam das Board zum Nuff Skateboard Test in unserem Berliner Office an.

Nuff Skateboard Test
Nuff Skateboard Test

Das Nuff Elektro Skateboard kommt quasi als Elektro Skateboard Bausatz, ähnlich wie das Mellow Driver oder Onan X2, aber wird bereits mit einem Deck ausgeliefert.

Ehrlich gesagt ist es nichts anderes als ein Onan X2 in einem neuen Marketing Gewand. Wir werden in einem späteren Artikel unsere Erfahrungen mit dem Tausch des Decks mit Euch teilen.

Ihr findet ein Unboxing Video als Teil des Nuff Magneto Testbericht in unserem E-Boarder Youtube Channel.

Das Nuff Elektro Skateboard kommt mit 2 In-Wheel Motoren, die durch 2.000 Watt gefüttert werden. Die Ladedauer der 36 Volt 4,4 Ah Lithium Ionen Batterie liegt bei 1,5 bis 2 Stunden und reicht für eine Distanz für bis zu 25 km. Um die Batterie zu laden, muss man die austauschbare Batterie entfernen und direkt an das Ladegerät anschliessen. In unserem Nuff Skateboard Test mussten wir 2 Stunden laden.

Das Board kommt mit einem Gewicht von 8 kg, von denen 1,5 kg das Batterie Pack ausmachen. Das Deck hat einen Aussparung als Griff, so dass es leicht transportiert werden kann.

Nuff Magneto Testbericht
Nuff Magneto Testbericht

Wir finden, das Batterie Pack ist leicht einzusetzen, aber ein wenig schwierig zu entfernen. Es ist aber mit ein wenig Übung machbar.

Als früher Supporter auf Kickstarter konnten wir das Nuff Magneto für nur 449 USD plus Transport ergattern. Das ist ein guter Preis.

Heute ist es für 1,499 USD plus Transport (100 USD für den internationalem Versand) auf der Nuff Webseite unter https://www.nuffboards.com/electric-skateboards/ zu bestellen.

Das ist recht teuer, da man das Onan X2 (ohne Deck) bereits für 850 EUR beim deutschen Onan Händler aus Berlin auf der Webseite longboardz.de kaufen kann. Dort gibt es auch Ersatz-Akkus für 169 EUR.

Nuff Skateboards hat seinen Sitz in Irvine, Kalifornien. Unser Paket wurde allerdings aus den Niederlanden nach Berlin geschickt.

Nuff Elektro Skateboard
Nuff Elektro Skateboard

Nuff Magneto Testbericht – Fernbedienung

Die Fernbedienung sieht der von BoostedBoard sehr ähnlich. Zwar ohne zweiten Sicherungsknopf, aber ebenfalls mit einen Rad zum Scrollen. Die Remote fühlt sich gut an.

Mit dem Ein/Aus Knopf schaltet man ebenfalls zwischen den Modi um. Modus 1 (Langsam) für weniger Beschleunigung bis zu 24 km/h und Modus 2 (Schnell) mit mehr Beschleunigung bis zu 38 km/h. Der aktuelle Modus wird anhand 2 LED’s angezeigt.

4 weitere LED’s zeigen den Ladestand des Boards und noch 2 LED’s den Ladestand der Fernbedienung.

Nuff Skateboard Fernbedienung
Nuff Skateboard Fernbedienung

Nuff Skateboard Test – Fazit

Wir konnten das Nuff Magneto nun ungefähr eine Woche fahren und hatten sehr viel Spaß mit dem E-Board.

Es kommt mit einem schönen aber nicht besonders hochwertigem Deck (welches man austauschen kann), einem Battery Pack, Vorderrollen und Truck, Fernbedienung, Ladekabeln, Skateboard Tools und einem Handbuch in Englisch. Leider gibt es (noch) keine App.

Ihr könnt das Nuff Magneto in unserer Elektro Skateboard Übersicht direkt mit anderen Boards vergleichen.

Unsere Nuff Skateboard Test Wertung:

für Preis / Leistung

für Qualität & Design

für Flexibilität

für Fernbedienung und App Support

für Geschwindigkeit und Beschleunigung

Als kommt unser Artikel über das Wechseln des Decks. Stay tuned.