Wie fährt man ein eFoil? Hier kommt eine Elektro Hydrofoil Einweisung vom E-Surfer Magazin.

Wir hatten bereits im Mai 2018 die Gelegenheit, ein DIY E-Foil in Los Angeles zu fahren und danach noch drei weitere Elektro Hydrofoils von Cabratec, Lift Foils und Fliteboard. Wir möchten hier nicht nur unsere eigene Erfahrung schildern, sondern haben natürlich auch die Pioniere des eFoil Sports nach Ihren Tipps gefragt!

Wie fährt man ein eFoil?
Wie fährt man ein eFoil? Unser erster Versuch im Mai 2018

Die Elektro Hydrofoils verhalten sich im Vergleich zum elektrischen Surfbrett sehr unterschiedlich. Einerseits stabilisiert der Flügel (das Foil) unter Wasser das Surfbrett und gibt dir mehr Auftrieb. Das ist eine gute Sache. Auf der anderen Seite möchte das eFoil immer mit dem Bug nach oben, sobald man mit der Fernbedienung beschleunigt. Man muss ständig die Nase des Surfbretts unten halten, sonst kann man nicht genug Geschwindigkeit erreichen, um abzuheben.

Wenn man keine ausreichende Geschwindigkeit hat und das Board von der Oberfläche abhebt, wird man noch langsamer und stürzt. Auch ich habe das bei meiner ersten Elektro Hydrofoil Einweisung von Merten erlebt, wie ihr auf dem folgenden Video mit seinem DIY E-Foil sehen könnt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Es fühlt sich anfangs wirklich merkwürdig an, dass man doch so viel Gewicht auf den vorderen Fuß legen muss, um die Nase unten zu halten. Fast das gesamte Gewicht liegt auf dem vorderen Bein. Sobald man genug Geschwindigkeit hat, belastet man das hintere Bein etwas mehr, um die Nase anzuheben und abzuheben. Gerade genug, um das Brett zum Fliegen zu bringen. Jetzt muß man die richtige Balance bzw. Fußstellung finden. Um die Fußstellung anzupassen, sollte man wieder auf der Wasseroberfläche aufsetzen. Das Lenken nach links und rechts ähnelt dem Verhalten einem normalen Surfbrett.

Um auf der Wasseroberfläche aufzusetzen, belastet man wieder das vordere Bein. Versuche nicht zu landen, indem Du mit der Fernbedienung weniger Gas gibst, das funktioniert nicht. Es geht um Gewichtsverlagerung, nicht um die Geschwindigkeit. Wir hatten nur eine kurze Probefahrt, also sind wir weit davon entfernt, Experten zu sein. Grund genug, die Profis Merten, Nick und David um zusätzliche Tipps zu bitten…

Kurz vor unserer ersten eFoil Session
Kurz vor unserer ersten eFoil Session

Wie fährt man ein eFoil? – Tipps von den Experten

Jetzt, wo Ihr einige Worte von einem Anfänger (Stand Mai 2018) gehört habt, fragen wir die Experten, wie man ein eFoil fährt. Wir freuen uns, dass wir eine Elektro Hydrofoil Einweisung von drei absoluten E-Foil-Veteranen und Branchenexperten erhalten konnten.

  1. Merten, der das DIY E-FOIL Forum efoil.builders aufgebaut hat und mit seinem Pacificmeister Youtube-Kanal E-Foil Builder auf der ganzen Welt motiviert und inspiriert hat
  2. David Trevern, CEO und Gründer von Fliteboard.
  3. Und zu guter Letzt einige super Lernvideos von Nick Leason, CEO von Lift Foils

Merten, wie fährt man ein eFoil?

Hallo Merten hier. Andreas fasste es gut zusammen. Jeder wird wahrscheinlich einige Male (ab)stürzen, bevor es klappt. Gib nicht auf! Die meisten Anfänger stehen innerhalb von Minuten auf dem eFoil und wenn sie dann lautlos über das Wasser fliegen, ist das alles, was sie in Zukunft tun möchten. Ich erinnere mich an mein erstes Mal als wäre es gestern gewesen. Don Montague nahm mich im April 2017 mit auf den Jetfoiler. Ich erhielt sehr klare Anweisungen von Don und Minuten später war ich am e-foilen. Nach diesem Tag war ich zu 100% entschlossen, mit meinem eigenen Selbstbau loszulegen.

Merten auf dem eFoil mit Don
Merten auf dem eFoil mit Don

Ein stehender Start vom Steg ist am einfachsten, es sei denn, man hat ein großes schwimmendes Brett. Wenn man keinen Steg zur Verfügung hat, beschleunigt man einfach das Board, hält die Nase unten (Gewicht nach vorne) und das Board stabilisiert sich, so daß man leichter aufstehen kann. Der ganze Vorgang ähnlich sehr dem Wellenreiten, aber man hat mehr Zeit und kann – und sollte auch – vor dem Stehen auf die Knie gehen.

Haltet beim Beschleunigen die Nase unten. Lehnt euch vor, der größte Teil eures Gewichts liegt auf dem Vorderfuß. Das ist wichtig. Wenn ihr das Board nicht unten haltet und unerwünscht aufsteigt, dann steht Ihr zu weit hinten. Passt die Fußstellung an. Sobald man die richtige Geschwindigkeit erreicht hat und man sich mit dem Brett auf dem Wasser wohl fühlt, ist es Zeit, einige kurze Flüge auf dem eFoil zu versuchen.

Die Foil-Geschwindigkeit hängt von dem Flügel-Setup ab. Für mein Setup beträgt sie etwa 19 km/h. Halte die Geschwindigkeit konstant auf Foil-Geschwindigkeit und verlagere dein Gewicht vorsichtig nach hinten. Sobald man fühlt und sieht, wie das Brett hochkommt, verlagere dein Gewicht sofort wieder nach vorne und lande. Gewöhne dich an diesen Vorgang, bevor Du versuchst länger zu fliegen.

Danach versuchst du längere Flüge. Gib nicht zuviel Gas, sondern bleibe bei der Foil-Geschwindigkeit. Möglicherweise musst Du ein wenig vom Gas gehen, sobald Du in der Luft bist. Es kann am Anfang schwierig sein, die Flughöhe einzuschätzen. Versuche zuerst einfach niedrig zu bleiben.

Kurven erfordern ein wenig Übung, ist aber nicht schwer. Beginne mit breiten Kurven. Du wirst wahrscheinlich am Anfang eine Vorliebe für eine bestimmte Richtung haben, für mich waren Backside Turns am Anfang einfacher. Halte Deinen Körper immer in einer Linie mit dem Mast. Und wenn deine Kurven enger werden, musst Du möglicherweise etwas mehr Gas in der Kurve geben, da du zusätzlichen Widerstand verursachst und langsamer wirst.

Merten auch bekannt als Pacificmeister
Merten auch bekannt als Pacificmeister

David, wie fährt man ein eFoil?

Hallo. David hier.

Wenn Du im Liegen startest, gehe zuerst mit relativ langsamer Geschwindigkeit auf die Knie – und stelle dann einen Fuß nach vorne und stehe auf, wobei dein gesamtes Gewicht auf den Vorderfuß drückt. Dies unterscheidet sich vom Surfen auf einem Surfbrett, wo man den hinteren Fuß belastet. Dies würde beim eFoil dazu führen, das man abhebt, bevor man bereit ist – was zu einem Absturz führt.

Das Foil und der Motor möchten die Nase nach oben drücken. Daher ist es am wichtigsten, dass du dein Gewicht so weit wie möglich nach vorne hältst, nach vorne knien und auch beim Stehen den vorderen Fuß belasten. Halte Deine Bewegungen sehr sanft und stabil. Stelle sicher, dass Dein Gewicht über der Mittellinie des Boards liegt. Halte Deine Beine angespannt, aber Deinen Oberkörper entspannt.

eFoil lernen auf dem Fliteboard
eFoil lernen auf dem Fliteboard

Sobald man ins Gleiten kommt und die Foil-Geschwindigkeit (die vom verwendeten Flügel abhängt) erreicht hat, kann man vorsichtig und mit einer relativ breiter Fußstellung abheben!  Verlagere dazu das Gewicht zunächst vom Vorderfuß auf beide Füße, dann ganz behutsam auf deinen hinteren Fuß…..  das eFoil hebt ab.

Das erste Anzeichen dafür ist normalerweise das Geräusch (das Plätschern des Wassers fällt weg). Sobald du die Wasseroberfläche verlässt, verlagere das Gewicht wieder leicht nach vorne und setze wieder auf. Immer wieder auf und ab, ganz vorsichtig und jedes Mal eine Sekunde länger. Versuche am Anfang, so niedrig wie möglich zu foilen. Das ist wie mit Stützrädern. Dadurch kann sich dein Gehirn automatisch an das neue Gleichgewicht des Foilens anpassen, verhindert jedoch, dass man aus größerer Höhe abstürzt.

David Trewern, CEO von Fliteboard
David Trewern, CEO von Fliteboard

Übe für mehrere Minuten sehr sanft zu steigen und aufzusetzen – bis du für immer längere Zeit fliegst. Nach kurzer Zeit wirst du kontinuierlich foilen. Je mehr du dich entspannst und dem eFoil vertraust, umso sicherer wirst du dich fühlen. Einige Leute werden in 10 Minuten ununterbrochen foilen. Andere brauchen eine Reihe von Sitzungen, bevor es klickt. Jeder ist anders. Nimm dir Zeit. Irgendwann geht es in Fleisch und Blut über.

David fliegt sein Elektro Hydrofoil
David fliegt sein Elektro Hydrofoil

Kämpfe nicht gegen das Foil. Konzentriere dich darauf, stabil und sanft, nicht hektisch zu sein und dein Gewicht über der Mittellinie zu halten. Stell dir vor, du balancierst auf einem Seil oder Fitnessball. Je größer deine Bewegungen sind, desto mehr musst Du korrigieren und desto höher ist die Wahrscheinlichkeit eines Sturzes! Größere Flügel werden langsamer und sind viel einfacher zu fahren. Der Fliteboard Cruiser-Flügel zum Beispiel ist viel einfacher zu erlernen als der Flyer oder ein Kitefoil-Flügel, der viel kleiner ist. Große Windsurf-Flügel sind einfacher, aber bei hoher Geschwindigkeit nicht sehr effizient. Lerne in die Richtung zu fallen, in die das Brett fällt. Stürze mit dem Brett (nicht in die andere Richtung!), sonst könnte man auf das Board oder den Flügel fallen.

Viel Spaß und mache dich bereit für ein unglaubliches Gefühl, wenn Du das erste Mal ununterbrochen foilst!

———————————–
David Trewern
Gründer
Flite

eFoil Lernvideos:

Wir besitzen inzwischen privat zwei eFoils von Lift Foils und in den frühen Tagen unterstützte uns Nick Leason, Gründer und CEO von Lift Foils, selbst fast täglich während wir im Winter 2018/2019 auf der Spree übten. Er wurde ein guter Freund. Nick hat außerdem einige eFoil Lernvideos veröffentlicht, die jedem helfen sollen, das Fahren eines elektrischen Hydrofoils zu erlernen.

Das erste Video erklärt, wo man den richtigen Ort findet, der für dich und andere sicher ist. Außerdem wird erklärt, wie man die Fernbedienung verwendet und die richtigen Einstellungen für Anfänger auswählt. Beginne auf dem Bauch und werde vertraut mit dem Board und der Fernbedienung, bevor du auf die Knie gehst. Übe auf den Knien, bevor du aufstehst, um dann auf der Oberfläche zu surfen. Halte  die Nase deines eFoil unten. Das Fallen ins Wasser ist beim Üben normal, aber springe steht in Fallrichtung des Boards – der Wing kann auch etwas wehtun.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Im zweiten Video geht es darum, dich zum Fliegen zu bringen. Bevor du jedoch foilst, lernst du, wie du den Gashebel deiner Fernbedienung steuerst und auf der Oberfläche Kurven fährst. Sobald du dich sicher fühlst, verlagere dein Gewicht ganz leicht zurück, bis das Board zu fliegen beginnt. Nur für eine Sekunde und dann gehe wieder runter, indem du das Gewicht wieder nach vorne legst. Geh immer wieder rauf und runter, um zu üben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dein Gas regelt die Geschwindigkeit, aber deine Höhe wird durch das Gewicht gesteuert. Versuche die richtige Fußposition zu finden, in der du dich beim Fahren auf der Oberfläche nach vorne lehnen musst und beim Fliegen normal stehst. Wichtig ist, die Geschwindigkeit konstant zu halten. Keep surfing!

Das ist es. Weitere Tipps findest Du in unserem Forum.